VIP- Affiliateclub- Tagebuch: 3. Woche

In dieser Woche habe ich verschiedene Plugins in WordPress installiert. Das sind kleine Helferlein, die die Bedienung von WordPress vereinfachen, und mein Impressum auf meiner Seite hinterlegt. Danach noch Google Webmastertools eingerichtet, damit ich meinen Blog und meine Einträge für die Suchmaschinen optimieren kann. Über diese Themen wird es aber später noch extra Lektionen geben. Und dann kam der spaßige Teil, meine Seite individuell zu gestalten. Für die Themes (Design) der Webseite habe ich mir natürlich besonders viel Zeit genommen, stundenlang die verschiedenen Themes angeschaut und konnte mich dann tatsächlich auch für eines entscheiden.

Als nächstes richtete ich noch Google Analytics ein. Damit kann man unter anderem sehen, wieviele Leute auf meiner Seite waren und welche Links angeklickt wurden. Auch dazu wird es von Ralf später vertiefende Lektionen geben. Zum Abschluß gab es noch einen tollen Tipp von Ralf, wie man mit wenig Aufwand seinen Blogbeitrag auf den wichtigsten Social Media Plattformen, wie Facebook, Twitter etc. gleichzeitig veröffentlicht. Hierzu meldete ich mich bei einer Verteilerplattform an. Trotzdem musste ich mich zunächst bei allen Plattformen einzeln registrieren und das war wirklich mit sehr viel Arbeit verbunden!

Eins ist mir schon jetzt klar geworden: Leicht ist es nicht, im Internet Geld zu verdienen. Selbst, wenn man so eine tolle Unterstützung wie im VIP- Affiliateclub hat, die zweifelsfrei zum Erfolg führt, sind zwei Dinge unerlässlich: Arbeitswille und Durchhaltevermögen.

Ich bin mir sicher, daß man sich leichter tut, wenn man ein persönliches Ziel hat. Das „ Warum “ sollte vorhanden sein, und es sollte stark sein! Sonst wird man über kurz oder lang ein Motivationsproblem haben, vor allem, weil man ja nicht sofort Geld verdient und sich erst ein solides Fundament aufbaut.
Deshalb: Was sind Ihre Ziele? Je größer, desto besser!

Hierzu habe ich Ihnen noch einen heißen Tipp: Ein echter Selfmade- Millionär lüftet sein Erfolgsgeheimnis!

Print Friendly

VIP- Affiliateclub- Tagebuch: 2. Woche

2. Woche
Voller Energie bin ich in die zweite Woche gestartet und habe zuerst ein Konto bei Google eingerichtet. Das ist praktisch, mit einer Anmeldung hat man Zugriff auf alle Google- Dienste, sogar ein E- Mail- Konto ist dabei, und alles ist kostenlos. Und das Keyword- Tool in Google Adwords habe ich ja bereits zur Nischenfindung benutzt, wozu allerdings noch das Konto von meinem Mann herhalten musste…
Jetzt habe ich also mein eigenes Google- Konto. Was man damit alles machen kann, wird nächste Woche zumindest einmal angeschnitten. Da geht es dann um Google Analytics und die Google Webmastertools. Bin ich ja mal gespannt drauf.
Als Nächstes mußte eine Domain mit einem passenden Domainnamen her.
Ralf empfiehlt hier einen englischen Anbieter, namecheap. Und die sehr günstigen Preise sind nicht der einzige Grund, warum er ausgerechnet diesen Anbieter bevorzugt. Ich habe mehrere passende Domains gefunden ( brauche ja auch noch welche für meine Nischenblogs ) und gleich registriert.
Dank der genauen 1:1- Videoanleitung gelingt dies auch Menschen, die nicht englisch sprechen. Nun musste ich nur noch meinen Webspace anmelden. Auch hier empfiehlt Ralf einen englischsprachigen Anbieter, nämlich hostgator. Und auch hier gibt es gute Gründe dafür. Die erfahrt ihr im VIP- Affiliateclub. Auch wenn beides englischsprachige Anbieter sind, so ist das wirklich kein Problem für jemanden, der die Sprache nicht versteht. Denn Ralf macht jeden Schritt 1:1 vor und erklärt alles auf deutsch, so, daß es wirklich jeder nachmachen kann. Super sind auch die Links unter den jeweiligen Videos, denn man gelangt so direkt auf die jeweiligen Seiten bzw. teilweise kann man sich auch vorbereitete Listen herunterladen. Damit spart man sich einfach viel Zeit. Meine nächste Aufgabe bestand darin, meine Domains von namecheap mit dem Webspace bei hostgator zu verknüpfen um dann die Datenbanken bei hostgator für meinen Internetmarketingblog anzulegen.
Nun musste ich nur noch filezilla, ein kostenloses, mehrsprachiges FTP- Programm installieren und einrichten. Damit können meine Daten von der Festplatte ins Internet geladen werden und sind somit für jeden User auch sichtbar.
Dies hört sich alles sehr kompliziert an, ist es aber nicht. Ich habe es auch geschafft, dank dem VIP-Affiliate- Club. Nun habe ich auch die zweite Woche erfolgreich hinter mich gebracht und ich freue mich schon auf die dritte.
Und was mache ich wenn es mal nicht so gut läuft? Es ist ganz wichtig immer motiviert zu bleiben, bei allem was man vorhat, deshalb lese ich jeden Morgen den Sucess Coach Newsletter von Helmut Ament. So starte ich schon hoch motiviert in den Tag. Da Affiliate- Marketing völlig neu für mich ist und ich sehr viel Neues lernen muss, raucht mir manchmal mächtig der Kopf. In solchen Momenten gehe ich mit meinen zwei Hunden an die frische Luft, dann geht es gleich viel besser.

Print Friendly

VIP- Affiliateclub- Tagebuch: 1. Woche

1. Woche:

Ich bin super aufgeregt, denn jetzt geht es endlich los, ich befinde mich im VIP-Affiliateclub und auf der rechten Seite steht 1.Monat Lektion 1 bis Lektion 4. Also werde ich in einer Woche eine Lektion durcharbeiten.
In dieser Woche machte ich mir Gedanken über Nischen. Was sind Nischen überhaupt? Und wozu benötige ich diese Nischen? Kurze, aber eindeutige Antwort: Im Internet kann man nur Geld verdienen, wenn man eine Nische bedient. Und diese Nische zu finden, ist gar nicht so einfach.

Mit Hilfe von einigen Tools habe ich dann endlich meine Nischen gefunden, nun musste ich nur noch überprüfen, ob es für meine Nischen auch genügend Partnerprogramme gibt.
Auch dies habe ich in dieser Woche im VIP- Affiliateclub gelernt: In einer Nische ohne genügend Partnerprogramme kann man als Affiliate kein Geld verdienen. Und das ist ja das Ziel meiner Anstrengungen…
Anschließend suchte ich passende Domainnamen für meine Nischen aus und sicherte diese auch gleich. Mit Ralf seiner Unterstützung war das auch gar nicht mal so schwer. Und die erste Woche wäre geschafft.

Print Friendly

VIP Affiliateclub Tagebuch

VIP-Affiliateclub – Tagebuch

Erst einmal möchte ich mich beim bekannten Internetmarketer und „ Affiliate- König “ Ralf Schmitz bedanken, dass er den VIP- Affiliateclub gegründet hat. So hat jeder die Möglichkeit über das Internet mit Affiliate- Marketing von zuhause aus Geld zu verdienen, auch absolut ohne Vorkenntnisse. Aber auch für diejenigen, die bereits länger versuchen, im Internet Geld zu verdienen, ist es eine einmalige Gelegenheit. Ralf Schmitz holt einen nämlich wirklich bei „ Null “ ab und zeigt anhand von leicht nachvollziehbaren Videolektionen Schritt für Schritt, wie man sich ein solides, profitables Internetbusiness aufbaut. Und wenn man dennoch nicht weiter weiß, stehen einem Ralf Schmitz und sein Team mit Rat und Tat zur Seite. Ohne die Schritt für Schritt Anleitung hätte ich wohl Jahre gebraucht um mir dieses Wissen anzueignen. Von den Kosten ganz zu schweigen.

VIP-Affiliateclub Einführung :

In der Einführung wird erst einmal erklärt was Affiliate- Marketing überhaupt ist und welche Art von Partnerprogrammen bzw. Partnerprogrammbetreibern es gibt und wie man mit Affiliate- Marketing Geld im Internet verdienen kann. Danach erklärt Ralf noch was man benötigt, um den VIP-Affiliateclub richtig nutzen zu können. Was auch noch sehr interessant für mich war, sind die Kosten, die auf mich zukommen werden. Ich konnte es kaum fassen, mit nur insgesamt 20 Euro monatlich für den Webspace etc. kann ich jetzt endlich mein eigenes Geschäft starten. Ich bin so aufgeregt.

Print Friendly

Geld verdienen mit Partnerprogrammen – Der Affiliate König

Wer heute im Internet nach einer Möglichkeit sucht online Geld zu verdienen um ein
dauerhaftes Einkommen zu erzielen, kommt am Begriff des Affiliate Marketings nicht vorbei.
Das Bewerben von Partnerprogrammen ist eine der bewährtesten Methoden erfolgreich
und ohne große Investitionen ein beträchtliches Einkommen zu generieren. Doch gerade
Anfänger haben hier oft Schwierigkeiten den richtigen Einstieg ins Affiliate Business zu
finden.

Welche Partnerprogramme sind die lukrativsten?

Wie erstelle ich eine Website?

Welche Partnerprogramme sind seriös?

So verdienen Sie Geld als Affiliate

Das sind nur einige der Fragen, die sich gerade für Anfänger in diesem Bereich stellen. In
seinem eBook „Der Affiliate König“ beschäftigt sich der erfolgreiche Internet Marketer Ralf
Schmitz
ausgiebig mit diesem Thema und gibt viele hilfreiche Antworten auf diese Fragen.
Bereits die 1.Auflage „Der Affiliate König – 2000 Euro verdienen in 4 Wochen“ war ein
absoluter Renner und hat vielen Anfängern einen erfolgreichen Start ins Affiliate Marketing
verschafft. Das überarbeitete Werk ist wieder in einem leicht verständlichen Schreibstil
verfasst, mit dem Ralf Schmitz bereits mit seinem ersten eBook viel Lob und Anerkennung
erhalten konnte.

Wer sich für diesen Weg des Geld verdienens entschieden hat, aber sich noch nicht sicher
ist, wie er den richtigen Einstieg findet, der sollte sich diesen Sonderreport nicht entgehen
lassen. Der Käufer benötigt keinerlei Vorkenntnisse. Ralf Schmitz teilt hier nicht nur seine
Erfahrungen mit, sondern leitet Schritt – für – Schritt durch den Angebots – Dschungel an
Partnerprogrammen und Fachbegriffen, der gerade für Anfänger schwer zu durchwandern
ist. Mit dem Kauf dieses eBooks erhält man zusätzlich noch den Splittest Masterkurs von
Mario Wolosz als kostenloses Bonbon mit dazu.

So verdienen Sie Geld als Affiliate


Print Friendly